Druckansicht - Montag 27. Februar 2017
Druckansicht
Nach der Aussaat- Vor der Mahd
3. BiobäuerInnen-Wallfahrt

(15.05.13) Was als Geschenk der Diözese Gurk zum 30-Jahr-Jubiläum des Biobauernverbandes Kärnten im Jahr 2011 begann, ist mittlerweile zur Tradition geworden: Der gemeinsame Pilgertag von Bio-Bauern und Bio-Konsumenten. Dieses Jahr stand dieser Tag unter dem Motto "Nach der Aussaat. Vor der Mahd" und führte von Sittersdorf auf den Hemmaberg und zurück zur Biowinzer-Familie Hren in Sittersdorf.

mehr



Naturfreunde
Bienen - Ernährer der Menscheit
Petition zum Schutz der Bienen

(25.03.13) Bienen -  Honigbienen und die fast 700 Arten  Wildbienen in Österreich - spielen als Bestäuber eine unersetzliche Rolle im  Naturhaushalt. Neben den schon lange bekannten Gefährdungsursachen wie  ausgeräumten blütenleeren Landschaften haben sich Saatgutbeizen mit der  Wirkstoffklasse der Neonicotinoide als äußerst gefährlich für Bienen  herausgestellt. Diese werden verwendet, weil im Monokulturanbau von Mais der  Maiswurzelbohrer große Schäden anrichtet. Die Proteste von Imkern und  Naturschutzorganisationen haben bisher kein gehör  gefunden.

Unter Petition besteht für jeden/e Interessierte/n die Möglichkeit, sich dem  Protest anzuschließen. Die Umweltbeauftragten unterstützen  diese Petition und haben kein Verständnis für die Ablehnung des EU- Vorschlags zum Verbot der Neonicotinoide. Sie fordern  die Einführung einer flächendeckenden Fruchtwechselwirtschaft, mit der Schäden  durch  Maiswurzelbohrer ohne Chemikalien minimiert werden  können.



FleischFreitag
(15.03.13) Der Verzicht auf Fleisch war früher konstitutiv für die Fastenzeit. Das scheint heute Schnee von gestern. 67 kg Fleisch essen Herr und Frau Österreicher im Schnitt pro Jahr. Das ist ein ökologisches Problem, denn schon längst kann in Europa nicht genug Futter wachsen, um die dafür gemästeten Tiere zu ernähren. Und so landen Getreide und Soja aus Südamerika, Afrika und Asien in den Futtertrögen und damit auf unseren Tellern, 7 -10 kg für ein kg Fleisch. Ein Grund mehr, den Fleischkonsum zu verändern. Und den Freitag fleischfrei zu begehen. Aus ökologischem Verantwortungsgefühl und in Übereinstimmung mit der kirchlichen Tradition.
  • Kurt Schmidinger informiert über die Problematik des Fleischkonsums mehr
  • In Salzburg fand sich eine Initiative aus Vertretern verschiedenster Organisationen zusammen, um den „Fleisch frei tag" zu propagieren mehr


AUTOFASTEN 2013 beginnt
(12.2.2013) Mit Aschermittwoch startet wieder die Aktion AUTOFASTEN. Die kirchlichen Umweltbeauftragten laden sehr herzlich ein das eigenen Mobilitätsverhalten zu überdenken: Weg vom "Autoreflex" hin zu Alternativen zum Auto und einem möglichst sparsamen Umgang mit einem Auto ... Werden Sie Teil der Autofasten Community, die derzeit schon fast 15 000 Personen österreichweit umfasst. Anmeldung und weitere Informationen auf der Homepage von Autofasten .  


Kirche und Pfarrzentrum haben Passivhausstandard
Neue Rifer Kirche wurde eingeweiht

(10.12.2012)  Erzbischof Alois Kothgasser weihte am Samstag die neue Kirche von Rif ein. Mit dem Bau erhält der stark wachsende Halleiner Stadtteil nicht nur ein neues Zentrum, Kirche und Pfarrzentrum haben Passivhausstandard und sind ein Vorzeigeprojekt für Klimaschutz.

mehr



Pfarre Mank gewinnt Umweltpreis der Diözese St. Pölten

unknown Die Pfarre Mank erhielt den Umweltpreis der Diözese St. Pölten, der in Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich für schöpfungsfreundlich gestaltete Pfarrfeste zum dritten Mal vergeben wurde. Weitere Preise gingen an die Pfarren Maria Lourdes in St. Pölten und an die Pfarre Horn.

 

» mehr


Umweltbeauftragter der Diözese St. Pölten

 

Dipl.-Geol. Axel Isenbart

Katholische Aktion, Arbeitskreis Schöpfung

Klostergasse 15, A-3100 St. Pölten

a.isenbart@kirche.at

Website

02742/324-3370


Druckansicht
zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 20 21 22 ... 53 54 55     nächste Seite  zur letzten Seite
© 2017 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen & Evangelischen Kirche Österreichs
© 2016 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs