Druckansicht - Dienstag 21. November 2017
Druckansicht
Kirchliche Umweltbeauftrage unterstützen RAUS AUS EURATOM
unknown(20.02.09) „Wir unterstützen die Kampagne „Österreich - RAUS aus EURATOM!" so  die Umweltbeauftragten der katholischen und der evangelischen Kirche in Österreich und sie appellieren an alle Christen, sich mit den Folgen dieses Vertrages auseinanderzusetzen.
» mehr


Kirchliche Umweltbeauftragte: Gott ist Schöpfer und Erhalter des Lebens

Die Umweltbeauftragten der katholischen Kirche distanzieren sich von der vereinfachenden Aussage, dass Naturkatastrophen Strafe Gottes seien, und verweisen in diesem Zusammenhang auf die lange Tradition der katholischen Theologie und Mystik.

» mehr


megaman
Energiesparlampen nicht schädlich
Umweltbeauftragte empfehlen Energiesparlampen für den Einsatz in den Pfarrgemeinden

Energiesparlampen schädigen angeblich die Augen, erklären Gegner. Univ. Prof. Peter Heilig gibt Entwarnung: "Sparlampen sind nicht schädlich".

KONSUMENT testet zwei jahre lang die Qualität von Energiesparlampen.

Link

 



14. Round Table Nachhaltiges Österreich

„Gut leben und weniger verbrauchen – Nachhaltige Ressourcennutzung und gesellschaftlicher Wandel“

Von 19. bis 20. Jänner 2009 fand in Retz/NÖ der 14. Round Table Nachhaltiges Österreich statt. Das Thema lautete „Gut leben und weniger verbrauchen – Nachhaltige Ressourcennutzung und gesellschaftlicher Wandel“.

» mehr


Zertifikatsverleihung Umweltberater der Diözese Linz
Am 18. Dezember 2008 bekamen drei Absolventen des Grundkurses „Nachhaltigkeit“ von Bischof Dr. Ludwig Schwarz die Zertifikate als Umweltberater. Martin Wintereder (Dekanat Eferding und Peuerbach), Mag. Reinhard Wimmer (Dekanat Andorf und Ried i.I.) und Mag. Christian Hein (Linz) hatten den österreichischen Grundkurs Nachhaltigkeit absolviert und werden nun als Umweltberater der Diözese Linz in ihrer Region tätig sein.
» mehr


Natürlich feiern
Denken beim Schenken
Unter der Reihe „Natürlich Feiern!" bieten die kirchlichen Umweltbeauftragten Tipps zur umwelt/schöpfungsfreundlichen Gestaltung von Festen an.
» mehr


Kirche will "Klima fair bessern"

unknown(3.12.08) Ein Geläut von fünf Glocken des Stephansdoms um "5 vor 12" bildete am Mittwoch den akustischen Auftakt zur internationalen Kampagne "Armut und Klimagerechtigkeit", mit der insgesamt 24 kirchliche Organisationen das "Klima fair bessern" wollen. Der Wiener Dompfarrer Anton Faber erklärte bei einer Pressekonferenz unmittelbar davor, die katholische Kirche wolle sich als "wesentlicher Akteur" beim Thema Klimawandel positionieren und ihr bisheriges Engagement in diesem    

                               Bereich weiter verstärken.

                               Homepage: www.klimafairbessern.koo.at

» mehr

Druckansicht
zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 44 45 46 ... 60 61 62     nächste Seite  zur letzten Seite
© 2017 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen & Evangelischen Kirche Österreichs
© 2016 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs