Druckansicht - Donnerstag 24. April 2014
Druckansicht
Autofasten 2014
Imagefilm und Video zur Startveranstaltung Steiermark
(17.3.14) Autofasten kann sich sehen lassen und präsentiert den neuen Imagefilm  sowie ein Video zur Startveranstaltung in der Steiermark. www.autofasten.at


Dr. Gerhard Heilingbrunner
Nimmer Wurscht
Anklage gegen Umweltdachverband
(05.03.14) Immer öfter werden Umwelt- und Naturschutzinteressen nicht über demokratisch politischen Prozesse verhandelt, sondern vor Gerichten entschieden. Mit millionenschwere Klagen wird versucht Industrieinteressen durchzusetzen. Setzen sie ein Zeichen!


AUTOFASTEN startet wieder!
(5.3.2014) Die katholische und die evangelische Kirche laden die Österreicherinnen und Österreicher heuer zum neunten Mal in der Fastenzeit zum "Autofasten" ein. Von Aschermittwoch (5. März) bis Karsamstag (19. April) sind alle Autofahrer/innen aufgerufen, ihr Mobilitätsverhalten zu überprüfen und verstärkt zu Fuß zu gehen, Rad zu fahren, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Einfach unter www.autofasten.at anmelden, ausprobieren und schöne Preise gewinnen!


Neumayer
Rettet die Blumenwiesen
Petition

Können Sie sich Österreich ohne bunte Blumenwiesen und Almen vorstellen? Dies könnte bald Wirklichkeit werden, wenn der Plan der österreichischen Politik umgesetzt wird, Blumenwiesen und Almen bei der neuen Flächenprämie mit 75% weniger zu fördern als Intensiv-Grünland und Äcker. Das wäre der Todesstoß für die letzten Blumenwiesen und ein Schlag ins Gesicht aller Bauern, die mit viel Einsatz und Respekt artenreiche Wiesen erhalten.

Die großen Naturschutzvereine Österreichs bündeln deshalb jetzt ihre Kräfte, um ein Umdenken bei der Bundesregierung zu erreichen. Die Umweltbeauftragten der Katholischen und Evangelischen Kirche Österreichs unterstützen dieses Anliegen aus Überzeugung.
Unterschreiben auch Sie die Petition für eine einheitliche Förderung aller landwirtschaftlichen Flächen auf rettet-die-blumenwiesen.at



Ihre Gemeinde hat in den letzten beiden Jahren ein Energiesparprojekt begonnen oder abgeschlossen.  Dann reichen Sie Ihr Projekt zwischen 1. Jänner und 30. April 2014 ein und gewinnen Sie!

 

Weiterlesen



Umweltpreis der Diözese Graz-Seckau

Der Arbeitskreis Nachhaltigkeit und die Jury gratulieren den GewinnerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2013 sehr herzlich! Beim Festakt mit Stadtpfarrer Christian Leibnitz und 140 Gästen wurde die ganze Bandbreite der eingereichten Projekte sichtbar.

Bauen an einer guten Zukunft

„Die Erde für uns - wir für die Erde!" Unter diesem Motto haben sich Kinder und Jugendliche begeistert und kreativ mit dem Thema Schöpfungsverantwortung auseinandergesetzt und vielfältige Projekte für den Diözesanen Umweltpreis 2013 eingereicht.

» mehr


Umweltpreis – ein Weckruf für Schöpfungsverantwortung
Diözesen Wien und St. Pölten zeichneten mit Land Niederösterreich kirchliche Umweltprojekte aus

(29.11.13) Als einen Weckruf und Weckmechanismus für Schöpfungs-verantwortung nannte der St. Pöltner Diözesanbischof Klaus Küng den Umweltpreis der Diözesen St. Pölten und Wien sowie des Landes Nieder-österreich. "Die Erde gehört niemanden allein, jeder hat Verant-wortung, auch im Blick auf die nächste Generation", so Bischof Küng bei der 4. Umweltpreis-Verleihung der Katholischen Aktion am 26.11. im St. Pöltner Hippolyt Haus. Das "Corporate Design Gottes" könne überall, auch in den scheinbar unscheinbarsten Zusammenhängen des Alltagslebens und in der Natur entdeckt werden, so Küng. Der Preis zeige auch das gestiegene Bewusstsein der Christen für Nachhaltigkeit.

» mehr

Druckansicht
zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 24 25 26     nächste Seite  zur letzten Seite
© 2007 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs
© 2007 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs